Bohnenkaffee versus Tabs



Die Frage nach dem besten Kaffee ist eine reine Geschmackssache. Herkömmlicher Bohnenkaffee wird eigentlich auch nicht in der Kaffeemaschine hergestellt, sondern mit kochendem Wasser in der Kanne durch einen Aufsatz gefiltert. Viele Kaffeefreunde schätzen auch heute noch nur diesen Geschmack. Es setzt allerdings eine gewisse Prozedur und einen höheren Zeitaufwand voraus, einen derartigen Kaffee herzustellen. Genau wie die Zubereitung in der klassischen Kaffeemaschine.

Die heutigen modernen Kaffeemaschinen f√ľr Tabs sind einfach zu bedienen, wobei die Tasse Kaffee im Handumdrehen fertig ist. Das hat naturgem√§√ü seinen Preis, denn die einzelnen Tabs sind nicht billig, ganz zu schweigen von der Anschaffung einer Maschine. Die Qualit√§t des Kaffees ist sicherlich eine Frage des Geschmacks und eine Sache der Gew√∂hnung. Wenn es fix gehen soll, sind die Tabs sicherlich genau das richtige zum Zubereiten der schnellen Tasse Kaffee.

Und was denkt Ihr? Bohnenkaffee oder Tabs?

Be Sociable, Share!

Tags: , ,

1 Dezember 2011 Kaffee

3 Kommentare to Bohnenkaffee versus Tabs

  1. Ich bin eher der Bohnentyp. Ich mag meine Kaffetasse voll bis obenhin und nicht in einem halben Schl√ľckchen leer…

  2. Jochen on 1 Dezember 2011
  3. Ich bin grunds√§tzlich f√ľr Bohnenkaffee!

  4. Lukas on 24 Dezember 2011
  5. Also ich finde ja beides hat seinen Vorteil. F√ľr mich als Single ist eine Tabmaschine besser weil, es geht schnell, macht wenig Arbeit und Dreck :). Bohnenkaffee ist nat√ľrlich besser nur brauch ich halt auch sehr lang um meinen Kilobeutel zu leeren und das ist auch nicht so gut f√ľr das Aroma. Ich finde das jeder einfach selbst entscheiden muss was er lieber mag.

  6. Peter on 24 Januar 2012

Hinterlasse einen Kommentar



  • Jana:
    Ja, legt mal wieder los, der letzte Eintrag w...
  • Anne-Kathrin:
    Danke für den Tipp, habe leider lange ni...
  • Monika:
    Großartieger Text :) Ich habe viel gelacht, aber D...
  • Rob:
    Ich bin Besitzer einer Kaffeepadmaschine. Damit ou...
  • Peter:
    Also ich finde ja beides hat seinen Vorteil. F√ľr m...